Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Skip to content
Kencube_Mitarbeiterportal_Software_Logo.png
logo_kencube_wiki_social_intranet_software.svg
Kontakt
  1. Home
  2.  > 
  3. Support
  4.  > 
  5. V6
  6.  > 
  7. Lesebestätigungen einfordern
Ihre Auswahl:

Lesebestätigungen einfordern

Redakteur*innen

Wie kann eine Lesebestätigung eingestellt werden?

Im Bereich „Einstellungen“ eines Beitrags kann von bestimmten Benutzer*innen oder ganzen Gruppen eine Lesebestätigung eingefordert werden, Mischformen sind ebenfalls möglich:

 

Direkte Auswahl der Benutzer*innen:

Es können einzelne Personen gezielt ausgewählt werden, es werden dabei alle Benutzer*innen zur Auswahl angeboten, die gerade aktiv im System freigeschaltet sind.

Gruppenauswahl:

Die Gruppenauswahl ist nur bei diesen Workspace-Berechtigungssystematiken möglich:

  • „Redakteure und Leser“ und
  • „Chefredakteure, Redakteure und Leser“

Wichtig: Es stehen immer nur jene Gruppen zur Auswahl, die dem Workspace bei den Berechtigungseinstellung zugewiesen worden sind. Siehe dazu auch Workspaces konfigurieren

Anmerkung: Der große Vorteil der Gruppenauswahl: Die Empfängergruppe ist dynamisch, d.h. die Lesebestätigung wird auch von Benutzer*innen eingefordert, die erst nachträglich der ausgewählten Gruppe hinzugefügt worden sind. Sollten Benutzer*innen mehreren Gruppen angehören, dann wird von ihnen trotzdem immer nur eine (1) Bestätigung eingefordert.

Wie erfahren die Benutzer*innen davon?

Die betroffenen Benutzer*innen erhalten auf dem Dashboard den Hinweis, dass eine offene Lesebestätigung vorhanden ist. Parallel dazu kann auch eine Benachrichtigung via E-Mail erfolgen.

Wie erfolgt die Bestätigung?

Am Beginn des Beitrags erscheint ein roter Hinweis...

... und am Ende des Beitrags kann dann die Kenntnisnahme bestätigt werden:

Sobald die Benutzer*innen den Beitrag als „Zur Kenntnis genommen“ bestätigt haben, erlischt die persönliche Erinnerung und die Anzeige schaltet auf "grün" um:

Wie lange wird eine Lesebestätigung eingefordert?

Eine Lesebestätigung wird in der Regel 100 Tage lang aktiv (= rotes Alert-Symbol) von den betroffenen Benutzer*innen eingefordert. Dieser Wert kann auf Wunsch zentral in der Software vom Hersteller geändert werden. 

Anmerkung: Sofern die Einholung der Lesebestätigung über Gruppenzugehörigkeit erfolgt, werden auf diese Weise auch neu hinzugefügte Benutzer*innen noch automatisch in den Bestätigungsprozess mit einbezogen. Damit neue User*innen nicht unzählige Bestätigungen nachholen müssen, gilt dies jedoch nur für jene Lesebestätigungen, die noch in der 100-Tagefrist (ab Ausstellung) liegen.

Wo sieht man, wer bestätigt hat und wer noch nicht?

Redakteure können in den Optionen „Statistik & Logbuch“ eines Elements den aktuellen Status einsehen, welche User bereits Ihre Lesebestätigung getätigt haben und welche noch nicht. Leser erhalten hingegen keinen Einblick in die Statistikdaten eines Beitrags.

Anmerkung: Es haben nur Redakteur*innen und Administratoren Zugang zu diesen Statistiken. Der Wert "2x" zeigt hier an, dass der Artikel vom Benutzer bislang zweimal aufgerufen worden ist.

Warum wird bei einer neuen Version eine neuerliche Bestätigung eingefordert?

Da sich bei einer neuen Version die zu bestätigenden Inhalte eines Beitrags ändern können, ist die getätigte Lesebestätigung der Benutzer*innen immer an die exakte inhaltliche Version des Beitrags gebunden. Es wird also bei einer neuen Version wieder von allen betroffenen Benutzer*innen eine Bestätigung eingefordert, zugleich werden noch fehlende Bestätigungen einer älteren Version nicht mehr eingefordert.

Anmerkung: Falls bei einer neuen Version des Beitrags keine Lesebestätigung mehr eingefordert werden soll, muss dies im Bereich „Einstellungen“ des Artikels durch Entfernen der Benutzer*innen bzw. Gruppen geändert werden.

© 2022 Artware Multimedia GmbH, Vienna - Austria